Parteiprogramm

1. Einhaltung der Menschenrechte

2. Einhaltung des Grundgesetzes

3. Jeder gewählte Abgeordnete der Wilhelm von Humboldt-Partei verpflichtet sich, 80% seines Einkommens an Menschen zu schenken, die ein geringeres Einkommen haben als er selbst, oder es an gemeinnützige Einrichtungen zu spenden.

4. Die Wilhelm von Humboldt-Partei setzt sich für ein Kultur-, Bildungs- und Gesundheitswesen ein, in welchen die Bürger selbst nach den angemessenen Wegen und Gestaltungen suchen.

5. Die Wilhelm von Humboldt-Partei setzt sich für eine Wirtschaft ein, die alle externen Rendite-Interessen überwindet und stattdessen eine solidarische Zusammenarbeit zur Erfüllung des Bedarfs anstrebt.

6. Die Wilhelm von Humboldt-Partei versteht den Staat als Organ zur Wahrung der gleichen Rechte aller Bürger. Jegliche darüber hinausgehenden Vorrechte sollen überwunden werden. Nicht durch Direktiven, sondern durch direktdemokratische Prozesse oder Bürger-Konvente sollen Rechtsfragen beraten und Gesetze beschlossen werden. Die gewählten Abgeordneten der Wilhelm von Humboldt-Partei enthalten sich aller parlamentarischer Entscheidungen, bei denen die Bürger nicht angemessen beratend einbezogen wurden.

7. Die Wilhelm von Humboldt-Partei ist jedem Menschen zugänglich, unabhängig seiner Herkunft, Religion, Geschlecht…

8. Jedes Parteimitglied bemüht sich, Wilhelm von Humboldts Schrift „Ideen zu einem Versuch die Grenzen der Wirksamkeit des Staates zu bestimmen“ zumindest einmal gelesen zu haben…

Thomas Brunner, 16. April 2020
* Wer seine Mitgliedschaft bekundet geht keinerlei rechtliche oder wirtschaftliche Verbindlichkeiten ein.